Ferienhäuser bei den Mols Bjerge - Ein Nationalpark mit viel Natur

Machen Sie Urlaub im Ferienhaus dicht am Nationalpark Mols Bjerge.

Mols Bjerge gehört zu den beeindruckendsten Landschaften Dänemarks. Folgt man den gewundenen Schotterstraßen und Wegen in das hügelige Gebiet, erlebt man eine besonders abwechslungsreiche Natur mit dichten Wäldern und offenen Heideflächen mit weitem Ausblick über die ganze Küste von Mols.

Grabhügel und alte Äcker zeugen von der jahrtausendelangen Nutzung der Mols Bjerge durch den Menschen. Für jeden Besucher auf Mols ist Mols Bjerge ein Muss. Bei Bogens Strand befindet sich ein toller öffentlicher Sandstrand mit Badesteg. Bei Fuglsø gibt es auch einen guten Badestrand im Windschutz der Steilhänge, der eine Mischung aus grobem Sand und kleinen Steinen aufweist. In Karpenhøj südlich von Mols Bjerge wird eine interessante Ausstellung u.a. über die nordische Mythologie gezeigt. Der Eintritt ist kostenlos. Das Fuglsøcentret, u.a. ein Tagungs- und Konferenzzentrum, befindet sich südlich von Mols Bjerge. Mit seinem umfangreichen Sportangebot ist das Fuglsøcentret ein zentraler Ausgangspunkt für einen Aktivurlaub. An der Grenze zur Halbinsel Helgenæs liegt das ausgezeichnete Restaurant Galejen, das im Sommer geöffnet hat. Hunde haben dort keinen Zutritt.

  • Nationalpark
  • natur pur
  • Kinder Attraktionen
  • Entspannte Atmosphäre

Die Mols Berge - grüne Wälder und Heidelandschaft

Ferienhäuser bei den Mols Bergen suchen

Empfehlungen für ihren Urlaub

Eigene Bonbons kochen

Kalø Burgruine besuchen

Wollen Sie etwas probieren, dass abseits der bekannten und beliebten Attraktionen liegt?.

Lassen Sie Ihre Kinder ihre eigenen Bonbons und Lutscher kreieren, mit freier Wahl der Geschmacksrichtungen. Probieren Sie die wunderbaren oder auch merkwürdigen Variationen, welche Ihr Kind zusammen mischt.

Oder besuchen Sie die alte Burgruine Kalø. Mit einer traumhaften Aussicht ist es der perfekte Platz für ein Picknick und eine gute Kulisse für Plastikschwertkämpfe. Auch Drachen kann man hier steigen lassen, weil es immer leicht weht.